• Eburg-Startbanner Allerheiligenkirchen-Blick
     
      http://www.eburg.de/was/events/
  • Live: LOVE A + support: ILLEGALE FARBEN
     
      http://www.eburg.de/events/2015/09/26/livelove-a-support/

Das EBURG-CLUB-Team braucht DICH!

» 18 August 2015 » In Allgemeines, Blog, In eigener Sache » Kommentare

Das EBURG-CLUB-Team braucht DICH!

Das EBURG-CLUB-Team braucht DICH!

Eburg Club Erfurt

Der Herbst kommt und somit auch jede Menge Partys & Events im EBURG CLUB.

Wir suchen ab sofort Aushilfen als Minijobber. Du solltest Erfahrung im Umgang mit Gästen am Tresen haben und Dir vorstellen können in einem jungen, vorrangig studentisch geprägten Team die nächsten Monate mindestens ein- bis zweimal vor allem in den Abendstunden bei uns zu arbeiten.

Bewirb Dich mit einer kurzen Mail an bewerbung@eburg.de oder dem Kontaktformular.

Wir melden uns dann bei Dir und vereinbaren zwei Probeschichten.

Weiterlesen...

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

STADTRADELN  in Erfurt

» 25 August 2015 » In In eigener Sache, Lokales » Kommentare

radhaus
Am 6.9.15 startet wieder das Stadtradeln in Erfurt. Wir haben auch ein Engelsburg-Team gegründet. Ihr könnt gerne da mit eintreten oder natürlich auch eigene Teams gründen bzw. in die für die anderen Teams radeln. Im Endeffekt zeigen wir, dass es in Erfurt viele Radfahrer gibt, die natürlich an einem fahrradfreundlicherem Erfurt interessiert sind.
Man kann die Kilometer mit diversen Apps dokumentieren, die haben aber auch eigene für iOS oder Android.

Der Städtewettbewerb im Radfahren soll einerseits Erfurterinnen und Erfurter motivieren, drei Wochen lang möglichst viele Strecken mit den Rad zurückzulegen. Andererseits wirbt er für die Verbesserung der Bedingungen des Radverkehrs in Erfurt.

Drei Wochen lang sammelt Ihr Radkilometer für Euch (ihre Gesundheit und Fitness), Euer Team, für Erfurt (Lebensqualität in der Stadt) und für das Klima (Vermeiden von Treibhausgasen). Die Kilometer werden online im Radl-Kalender unter www.stadtradeln.de erfasst. Hier könnt Ihr Euch entweder mit den alten Zugangsdaten anmelden, oder Ihr registriert Euch neu. Den aktuellen Stand der Dinge könnt Ihr dann unter stadtradeln.de/erfurt2015.html für Erfurt abfragen.

Kilometer können bis eine Woche nach dem Stadtradeln eingetragen werden. Am besten ist es also, die Kilometer gleich einzutragen. Weitere Informationen unter www.erfurt.de.
Bitte teilt das auch weiter, so dass wir möglichst viele potenzielle Radfahrer und Radfahrerinnen in Erfurt erreichen. In Thüringen radelt derzeit noch Arnstadt, das im letzten Jahr die Nase vorn hatte. Und Jena hatte in diesem Jahr schon im Mai mit fast 140.000 km vorgelegt. Es wäre also schön, wenn Ihr in der Familie, unter Freunden, in der Schule, in der Uni oder Hochschule, im Betrieb, im Büro oder im Verein kräftig für das Stadtradeln werbt!

Quelle: STADTRADELN  

Weiterlesen...

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Spendenaktion von Benny

» 27 Juli 2015 » In Blog, In eigener Sache, Lokales » Kommentare

Projekt100 | Ein Mann, ein Bike, 4 Monate, 12.000 km!

Projekt100 | Ein Mann, ein Bike, 4 Monate, 12.000 km!

Wie Ihr vielleicht letzte Woche mitbekommen habt, haben wir unseren Benny auf seine 12.000km-Reise verabschiedet. Im Moment ist er in Amsterdam, hat schon die eine oder andere Reparatur hinter sich und scheint aber sonst noch ganz zuversichtlich zu sein. Toi Toi Toi!

 

 

Seit letzter Woche ist auch seine OXFAM-Spendenaktion online. Er hat sich die unglaubliche Aufgabe gestellt, genau so viele Euros zusammen, wie er Kilometer schrubbt. Wir wissen nicht genau, wie ernst er es meinte: Aber seine Aussage war, bevor die 12.000€ nicht im Spendentop sind, kommt er nicht zurück!
Das wollen wir natürlich nicht, deshalb hier nochmal der Spendenaufruf:

Weiterlesen...

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Reboot on a sunny afternoon

» 24 Juli 2015 » In Blog, In eigener Sache, Mit Lächeln und Winken » Kommentare

schleif is schleif
Die Zeugnisse sind ausgegeben, die Bienchen ins Muttiheft gemalt, die Sommerferien beginnen – und Deutschland, egal ob Schüler oder nicht, legt sich schlafen. Wenn man nicht gerade in einer teenagergeplagten H&M Filiale steht, kann man den Sommer als Zeit des trägen Dahinplätscherns zelebrieren, in der der Kopf ähnlich reaktionsschnell wie eine kalte Lavalampe ist und man nur darauf wartet, dass man im Herbst wieder durchstartet.

Neuanfänge kann man natürlich auch ganz gesellschaftskonform im Frühjahr machen. Sei es Diät, Wohnungsputz oder der Kick fürs Selbstbewusstsein: Irgendwie liegt im März und April eine Dynamik des Rebootens in der Luft – wofür man dann auch in diversen Zeitschriften tatkräftige Unterstützung findet („Der Weg zu mir: 10 leckere Diättipps für Körper und Geist“). Dem Herbst hingegen haftet noch aus der Kindheit die frischen und nach neu riechenden Farben der Kleidung an, die man für den Schulanfang bekommen hat. Es ist wieder kühler, man hat mehr Lust auf geistige Tätigkeit. Und der Sommer? Das ist dieser träge Matsch dazwischen, lazy on a sunny afternoon, alles steht auf Pause. Studierende erfreuen sich an Hausarbeiten oder versüßen sich die freie Zeit mit Praktika, die Freunde sind in alle Winde verstreut, man sieht sich dann im Oktober. Und gerade deshalb ist der Sommer eine Zäsur und man kann ihn wunderbar für eine Atempause und Reflektion verwenden. Die Eindrücke aus den vergangenen Monaten sind noch frisch. Jetzt haben wir die Möglichkeit, zu überlegen, ob wir der sind, der wir gerne wären. Ob im letzten Semester alles nach Plan gelaufen ist. Wohin wir unterwegs sind oder ob sich die Strecke geändert hat. Jetzt ist auch der ideale Zeitpunkt, um sich Maßnahmen für stressige Momente anzueignen. Gerade Entspannungstechniken wie autogenes Training können viel Halt in schwierigen Phasen geben, müssen allerdings erlernt werden. Und wenn der Stress schon quält, ist es dafür zu spät. Diese langsame Zeit, in der alle herunterfahren und von außen wenig Druck kommt, bietet also einige Chancen.

Ob das Nachforschen etwas ergibt oder nicht, man kann den Sommer genießen. Niemand muss sich zu zermürbenden Selbstfindungstrips zwingen. Man kann es auch machen wie die Engelsburg: zwei Wochen schließen und gründlich renovieren. Ein kleiner reboot on a sunny afternoon. Dann ist man bereit, wenn das Leben ins Land zurückkehrt und alles wieder schneller wird.

Mit Lächeln und Winken,
die Flo

Weiterlesen...

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Keller-Gerüchteküche brodelt, hier gibt’s Aufklärung

» 13 Juli 2015 » In Blog » Kommentare

Die vorlesungsfreie Zeit beginnt. Ihr müsst jetzt noch Prüfungen schreiben und Belege abgeben.
Wir sind auch nicht untätig und nutzen die Zeit, um den ClubKeller der Eburg auf Vordermann zu bringen.

In der Zeit vom 12. bis 24.7.2015 ist dieser geschlossen und wir polieren so richtig auf.

Am Samstag, den 25.7.2015 werden wir dann mit dem großen ReOpening die Pforten wieder öffnen.
Neben den offensichtlichen baulichen Umgestaltungen, die Euch erwarten, werden wir auch unsere Möglichkeiten für verschiedenste Veranstaltungsideen erweitern. Neues Lichtkonzept auf beiden Floors, Umbau auf LED-Beleuchtung in allen Bereichen, Update der DJ- und Live-Technik sowie Sortimentsanpassung an allen Tresen und Bars, neu gestalteter Eingangsbereich und vor allem komplett generalüberholte WC-Anlagen.
Wer das verfolgen möchte, dem sei folgendes Facebook-Event ans Herz gelegt. Da werden ab und an Bilder und Updates veröffentlicht.

 

Eburg Club Erfurt

Alles frisch, alles ein wenig moderner gestaltet.

Der neue Eburg – Club – Erfurt eben.

Aber Umbauen allein wäre für uns zu kurz gedacht. Deshalb werden wir auch bei allen Veranstaltungen neue Ideen einfließen lassen. Dabei wird unser Spektrum genauso breit gefächert sein wie bisher und alle Musikrichtungen kommen zum Zug.

Das Motto lautet: Neues wagen – aber seine Wurzeln nicht verlieren. Lasst Euch überraschen.

Weiterlesen...

Tags:, , , , , , , , , ,