Beiträge von Atze

Pre New Years Eve HYPER HYPER!

» 26 Dezember 2014 » In Party, Veranstaltung » Kommentare

Benjamin Boyce & Dorfdisse 95

Benjamin Boyce & Dorfdisse 95

Pre New Years Eve HYPER HYPER! – Die 90er Jahre Party

Musique von Dorfdisse 95
Special: 90er Rockfloor mit DJ O.ASIS

Seit über 5 Jahren steht HYPER HYPER für die originale 90´er Jahre Party in Erfurt. Und wie jedes Jahr wird Dich DJ DORFDISSE-95 wieder ordentlich in den Feiertag rocken. Mit der besten Mukke aus den 90´er Jahren und natürlich mit den geilsten Gästen von Heute. Tanzschuh geschnürt, die peinlichsten Klamotten aus´m Schrank gekramt und DIE Partynacht des Herbstes erleben. Wo? Na wie immer, in der Engelsburg zu Erfurt.

Continue reading...

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

LOCO GÄNSEBRATENPOGO mit RADIO HAVANNA & THE PROSECUTION

» 25 Dezember 2014 » In Live, Party, Veranstaltung, VLC » Kommentare

LOCO GÄNSEBRATENPOGO

Live: RADIO HAVANNA Punkrock, Uncle M, B

support: THE PROSECUTION 100% SkaCore

Aftershow: DJ Krawallnadel (Violenter Pop bis Melancholischer Krach) + ORGANIZERS-Soundsystem (Ska & Punk)

Auch dieses Jahr beehren uns die Wahl-Berliner aus Suhl zum 1. Weihnachtsfeiertag. Juhuuu, das wird ein Fest! Sichert Euch bald die VVK-Karten. Es gibt schicke Hardtickets im WIESEL und auch online über Merchcowboy.

Alerta! Alarm! Angriffslustig wie nie blasen Radio Havanna zur Attacke! Im Gepäck der Berliner Punkrocker: Aufstand mit Verstand! Wie kaum eine andere deutsche Band brachte das Quartett in den vergangenen zwei Jahren fäusteschwingende Songs mit herausragendem sozialen Engagement zusammen.
Ihr neues Album „Alerta“ katapultiert Radio Havanna nun mit einem Schlag in die Spitzenliga deutscher Punkrock-Bands und endgültig auf die großen Festivals! Der Ort, an dem aus Radio Havanna mehr wurde, als eine x-beliebige deutschsprachige Punkrock-Band, liegt irgendwo im Harz auf ca 1000 Metern Höhe, zwischen steilen Anstiegen und niedersächsischem Nadelgehölz. Damals, im Spät-Sommer 2010, nahm das ursprünglich aus der Thüringer Provinz stammende Quartett am ersten „Oxfam Trailwalker“ in Deutschland teil – eine Bande Musiker mit Dosenbier inmitten dutzender Extremsportler auf einem 30-stündigen und 100 Kilometer langen Marsch durch ein Mittelgebirge. Die Teilnahme an diesem Fundraising-Lauf hatten Fans Radio Havanna ermöglicht, deren 2000 Euro Spendengelder die Band mühevoll über mehrere Monate gesammelt und schließlich mit blutenden Füßen ihrem Spendenzweck zugeführt hatte. Unterwegs machte es Klick: Fichte (Voc), Arni (Gitarre), Olli (Bass) und Anfy (Drums) erreichten durch diese unfassbare Anstrengung nicht nur ein neues Level an Belastbarkeit (neudeutsch würde man “Teambuilding” dazu sagen) sondern die Band realisierte, dass das reine Singen über Anstand und Aufstand nicht weit führen: Nur wer auch im wahren Leben die Ärmelhochkrempelt, wird um sich herum eine bessere Welt aufbauen können.
Die folgenden 24 Monate waren geprägt von Touren, Touren, Touren. Radio Havanna supporteten beinahe das gesamte Who-Is-Who der amerikanischen Punk-Szene und spielten hunderte Shows mit Sum41, Zebrahead, Lagwagon, Anti-Flag, Flogging Molly, Good Charlotte, No Use For A Name, Rise Against … die Liste könnte lange weitergeführt werden. Zwischendrin widmete sich das Quartett vermehrt ungewöhnlichen Promo- und Fundraising-Aktionen. Mit Pennywise-Frontmann Jim Lindberg nahm man einen Benefiz-Song zugunsten von Titus Dittmann´s Skate Aid Stiftung auf, deren Spendengala die vier auch als Liveact rockten. Mit Jennifer Rostock organisierten die Wahl-Berliner ein Charity-Konzert zugunsten „Kein Bock Auf Nazis“ und spielte in Folge dessen viele weitere Kundgebungs-Konzerte gegen Neonazis.
Geprägt von den Ereignissen der letzten Jahre ist „Alerta“ genau das geworden, was man erwarten konnte: Ein gewaltiger Sprung in der Bandgeschichte und ihr bisher stärkstes Album. Bereits im ersten Song „Flüstern, Rufen, Schreien“, den Radio Havanna in einem bilingualen Duett mit Anti-Flag Frontmann Justin Sane bestreiten, legt das Quartett sprachlich wie musikalisch die Koordinaten für das gesamte Album fest: höchst melodisch, stets wütend, aber mit genügend Fingerspitzengefühl in den vom Berliner Alltag geprägten Texten. Als eine von wenigen Ausnahmen schaffen es Radio Havanna, komplexe politische und soziale Themen wie den gesellschaftlichen Umbruch in Nordafrika oder innerdeutsche Probleme für eine junge Zielgruppe mithilfe deutscher Texte aufzubereiten, ohne platt oder parolenhaft zu wirken. Vielmehr liegt ein jugendlicher Reiz in Songs wie “Monster” oder “Goldfischglas”.




THE PROSECUTION

Sie leisten sich unter anderem zwei Schlagzeuger sowie eine dreiköpfige Bläsersektion und bauen damit auf der Bühne einen ganz gehörigen Druck auf. The Prosecution aus dem Raum Regensburg kreuzen laut Pressetext „spritzige und melodische Ska-Punk-Orgien mit harten Riffs und politisch aufgeladenen Texten zu einem eingängigen Satz heißer Ohren“. Die insgesamt acht Mann starke Truppe hat bis dato über 250 Live-Shows unter anderem mit Bands wie NOFX, Donots, Mad Caddies, Reel Big Fish, Sondaschule, Slime oder Rantanplan gespielt. Im vergangenen Jahr ist dann das neue Album „At The Edge Of The End“ erschienen, auf dem The Prosecution ihrer distinkte Mischung aus Ska, California-Punk und Hardcore in bestechender Form präsentieren. Das Album gefiel Dicky Barrett von The Mighty Mighty Bosstones so gut, dass er seine Stimme zu dem Song „Learning Life“ beisteuerte und die Band mit den Worten „You guys sound great“ lobte.

Continue reading...

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Weihnachtsöffnungszeit: Das Steinhaus öffnet Heiligabend erst 20Uhr!

» 24 Dezember 2014 » In Party, Veranstaltung » Kommentare

Santa Eobanus Hessus

Santa Eobanus Hessus

Zum Heiligabend dürfen sich unsere Steinhaus-Mitarbeiter vom Weihnachtsmann beschenken lassen und erst danach zur Schicht erscheinen. Und da Ihr Euch ja sicher im Kreise Eurer Lieben den Bauch vollgeschlagen habt, bleibt die Küche heute geschlossen.

Wir wünschen all unseren Gästen und Mitarbeitern ein besinnliches Weihnachtsfest und gaaaaanz viele Geschenke.

Continue reading...

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

SCHULTREFFEN des Albert-Schweitzer-Gymnasiums

» 23 Dezember 2014 » In Party, Veranstaltung » Kommentare

Albert-Schweitzer-Gymnasium

Albert-Schweitzer-Gymnasium

SCHULTREFFEN des Albert-Schweitzer-Gymnasiums

Wer es sich in den letzten Jahren noch nicht gemerkt hat, am 23.12. treffen sich (wie jedes Jahr am 23.12.) ehemalige und aktuelle Schüler sowie Lehrer des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in der Engelsburg, um in Erinnerungen zu schwelgen, Geschehenes auszuwerten und sich mit dem Neuesten aus dem Freundeskreis zu befassen. Wenn dann die Stimmbänder müde geplaudert sind, darf sich auch das Tanzbein über ausreichend Bewegung freuen. Und am Ende heißt es wieder: „Wir sehen uns, spätestens am 23. Dezember. Nächstes Jahr.“

Continue reading...

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

MUSKELKATER – XMAS Special

» 21 Dezember 2014 » In Party, Veranstaltung » Kommentare

MUSKELKATER – XMAS Special

DEEP HOUSE
Minimize 1000 Musik-Rezept.de
Scenoff Pimmelbeatz
Kirsche Fallobstmusik
Snipe Pimmelbeatz

DRUM’N’BASS
Jenik Monkey Bznz
Klump DRC
Skytekk DRC
KoBee BloodyFeet, Jena

BloodyFeet Crew
Bloody Feet, das heißt seit 2009 Jungle, Drum´n Bass, Dubstep und Bass Tunes. Gründer T!LT aus Jena holte sich schnell mit Apple-K aus Magdeburg, Diputs aus Dresden und Kobee ebenfalls aus Jena schnell Verstärkung ins Boot. Wortakrobatischen Beistand gibt es durch den Bremer Monch MC, der in seiner Basis im Dröönland oft mit großen Acts aus UK, wie Mampi Swift, Jaydan und co. auf der Bühne stand, sowie dem Saalfelder MC Speedy. Basler unterstützte die Jungs anfangs noch felißig, wendete sich aber ab 2011 selber eigenen Projekten zu.
In der darauffolgenden Zeit gab es viele Highlights hinter den Plattentellern und auch als Veranstalter. Zu nennnen wären hier sicherlich die Party am 13.04.12 in der Villa am Paradies in Jena als die BloodyFeet Crew die Dum´n Bass Legende Dillinja nach Jena holte, des Weiteren gab es den Jungletrip in der Röste in Plauen mit Dj K und Mighty Melody und natürlich Gigs zum Überschall im Kassa, in der Muna und im Rosenkeller. In jedem Fall wird BloodyFeet die Floors mit seinen Jump up, Jungle, Liquid und bei Bedarf auch härteren Neuro Tunes mit größter Freude beschallen. Wenn man den T!LT ganz lieb fragt, lässt er sich auch mal zu einem deepen Dubstep Set oder unter seinem Synonym Drum Head zu brachialem Breakcore hinreißen.
In jedem Fall sind die Jungs mit dem Blut am Schuh ein Bestandteil der Ostthüringer Drum´n Bass Szene geworden und haben sich fest in die kleine Familie der DnB Crews in der Region integriert. Sie werden weiterhin mit viel Spaß an der Sache die Crowds bis in die Morgenstunden zum Schwitzen bringen. Also be prepared for Bloody Feet

Continue reading...

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,