Studentenzentrum Engelsburg e.V.

Studentenzentrum Engelsburg e.V.

Studentenzentrum Engelsburg e.V.

Im Jahr 2003 feierte das Studentenzentrum Engelsburg sein 35jähriges Bestehen als Ort für studentische und kulturelle Begegnung. Was 1968 mit einer Vielzahl von ehrenamtlichen Stunden begann, hat sich zu professioneller Kultur- und Gastronomiearbeit entwickelt.

Nachdem zu Beginn der 90er Jahre die Medizinische Akademie Erfurt, die bis dahin Träger des Studentenclubs war, abgewickelt wurde, führte der daraus hervorgegangene Verein die Weiterentwicklung des Hauses zu einem Kulturzentrum fort.

Neben Rock- und Popkonzerten oder Partyabenden bietet das Studentenzentrum Engelsburg e.V. regelmäßig Lesungen, Theatervorstellungen und Vorträge der unterschiedlichsten Art an.

Für Veranstaltungsbereiche auf 3 Etagen, die sich durch ihr Ambiente unterscheiden, organisiert ein junges Team fester Mitarbeiter darüber hinaus Seminare, Tagungen, Familien- und Betriebsfeiern.

Aber nicht nur als Dienstleistungsunternehmen ist die Engelsburg einzigartig, sie ist auch einer der geschichtsträchtigsten Orte der Thüringer Landeshauptstadt.

Das fast 900jährige Gebäudeensemble, bestehend aus den Häusern „Roter Hirsch“, Schwarzes Ross“, „Krug“ und „Zur Engelsburg“ im Herzen der historischen Altstadt Erfurts war im Laufe der Zeit Treffpunkt für eine Vielzahl bedeutender Persönlichkeiten und beherbergte verschiedenste Handwerksbetriebe, bevor das Objekt 1968 in studentische Hände gegeben wurde.

Satzung des Studentenzentrum Engelsburg e.V.

Vorstandsvorsitzender: Markus Hirche

Print Friendly, PDF & Email